Wie alles anfing:

Im Jahr 2018 haben wir uns überlegt, wie wir die Medimeisterschaften nachhaltiger gestalten können und der Region um Obermehler nicht nur ein lautes Festivalwochenende mit vielen Autos und noch mehr Müll bescheren, sondern auch etwas zurückgeben können.
Ende des Jahres haben wir uns dann dazu entschieden von einem befreundeten Imker unsere ersten 5 Bienenvölker zu kaufen. Diese schwirren jetzt zwischen der Obst- und Blumenwiese bei unserer Lagerhalle in Obermehler und den umliegenden Feldern umher. Hierbei handelt es sich vor allem um Rapsfelder, was ihr auch in unserem Honig schmecken könnt!
So unterstützen unsere Medi-Bienen fleißig die regionale Landwirtschaft, denn ein Drittel unserer Lebensmittel hängt direkt von der Bestäubung durch Insekten ab und von dieser enormen Arbeit machen Bienen einen Großteil aus. (https://www.greenpeace.de/bienensterben)
Weshalb sie ein wunderbarer Weg sind um der Region rund um Obermehler etwas für ihre Gastfreundschaft zurückzugeben.
Unsere fleißigen Bienen fliegen dabei an die 120.000 km (= 3x (!) um die Erde) um ein 500g Glas Honig für euch zu befüllen. Trotzdem konnten wir dieses Jahr bereits über 70kg köstlichen Honig ernten, wobei wir unseren Bienen natürlich auch immer einen Teil dieses Ertrags in ihrer Beute lassen.

Mittlerweile haben wir 7 Völker, die im Sommer jeweils bis zu 40.000 Bienen umfassen können.
An den Erzeugnissen unserer Bienen lassen wir euch in unserm Shop teilhaben. Hier gibt es bereits einige selbsthergestellte Bienenprodukte wie unseren #NurHonig und eine Lippenpflege aus Bienenwachs zu kaufen. Wir sind außerdem in der Testphase weiterer Bienenprodukte – also haltet eure Augen offen.
Durch eure Unterstützung leisten wir gemeinsam einen Beitrag dafür die Landwirtschaft zu unterstützen, die Tradition des bienennahen Imkerns weiterleben zu lassen und das Bienensterben aufzuhalten.

Denn nicht nur wir sind Opfer einer Pandemie geworden, sondern auch die Honigbiene. Der Befall mit der Varroa-Milbe ist leider in allen Honigbienenvölkern verbreitet und kann nur durch gute Pflege und Behandlung eingedämmt werden.
Um unsere Völker kümmern sich daher ganzjährlich fleißige Helfer*innen aus verschiedenen Unistädten.

Falls ihr Interesse habt dabei zu helfen, dann meldet euch gerne bei uns unter teamnachhaltigkeit@nurliebekultur.de!